Integration an unserer DBS

Niemanden vergessen. Niemanden zurücklassen.

Im November 2016 wurde unsere Schule mit dem Zertifikat „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ ausgezeichnet. Was bedeutet das für uns?

Wir haben keine Belohnung für eine Leistung erhalten, sondern ein Versprechen abgegeben, das weit in die Zukunft reichen wird.

Wir verpflichten uns als Schulgemeinschaft, keinerlei Ablehnung eines Menschen wegen seines Aussehens, seiner Hautfarbe, seines Glaubens, seiner politischen Überzeugung oder seiner sexuellen Ausrichtung zu tolerieren. Courage bedeutet aber auch, für einen wertschätzenden Umgang aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft untereinander aktiv einzutreten.

Wir wollen sensibel dafür sein, wie wir mit den Menschen, denen wir in der Schule oder auf dem Weg dahin begegnen, umgehen.

Das ist eine große Herausforderung, denn zu leicht vergessen wir, wie schnell wir über jemanden schlecht sprechen, ihn wegen Kleinigkeiten ablehnen, belächeln oder ausgrenzen. Gegenseitige Achtung und ein respektvoller Umgang sind der erste Schritt in die richtige Richtung. Gemeinsam mit der Schülervertretung wollen wir diese Herausforderung annehmen. Einmal im Jahr wird es ein Projekt geben, mit dem wir nach außen sichtbar werden lassen, was wir als Schulgemeinschaft für unser großes Ziel tun.

Es wird ein längerer Weg werden, aber jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Im Namen des Kollegiums und der Schülerschaft lade ich alle ein, diesen Weg mit uns zu gehen.

Mit freundlichen Grüßen,
Christa v. Rein